Junkerhaus
Junkerhaus
Junkerhaus

Museum Viadrina – Junkerhaus

Ausstellungen zur Stadt- und Regionalgeschichte

Museum Viadrina

 
Museum Viadrina
Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder)
Tel. 0335 / 40 15 6-10 (Sekretariat): 8 bis 14 Uhr
Tel. 0335 / 40 15 6-29 (Ausstellung, Kasse): 11 bis 17 Uhr
Fax. 0335 / 40 15 6-11
E-mail: verwaltung@museum-viadrina.de

Hier gelangen Sie zu den Veranstaltungen:

Veranstaltungen bis auf Weiteres

 

 

MI, 27. Oktober, 17 Uhr Vorstellung des Frankfurter Jahrbuches 2021

Vor 65 Jahren verstarb der eng mit der Stadt Frankfurt (Oder) verbundene Maler und Graphiker Max Heilmann (1869–1956). Sein Leben und Werk stehen im Mittelpunkt des Jahrbuchs 2021, das vom Museum Viadrina herausgegeben wird. In der Publikation werden der Lebensweg, seine Kunstwerke und Graphiken sowie erstmals auch seine Tagebuchaufzeichnungen vorgestellt. Zwei weitere Beiträge beschäftigen sich mit der Sammlung des Museums Viadrina, während der Leiter des Frankfurter Stadtarchivs, Dr. Denny Becker, den Umzug des Archivs in die Räumlichkeiten der restaurierten Bürgerschule beleuchtet.

 

Um Anmeldung wird gebeten unter: 0335-401 56 0 oder anmeldung@museum-viadrina.de

DO, 28. Oktober, 17:00-20:45 Filmvorführung

Der preisgekrönte Dokumentarfilm "Uferfrauen" begleitet sechs Protagonistinnen, die in Groß- und Kleinstädten in Nord und Süd der ehemals sozialistischen Republik lebten und jede Menge zu erzählen haben: Christiane aus Berlin, Carola aus Dresden, Pat aus Mecklenburg-Vorpommern sowie Elke und Langzeit-Paar Sabine und Gisela aus Sachsen-Anhalt. Die Frauen lassen das Publikum an ihrem damaligen Lebensalltag teilhaben, an ihrem Kampf um Selbstbestimmung, der ersten Liebe, unkonventioneller Familienplanung sowie Konflikten mit der SED und dem Gesetz.Anschließendes Filmgespräch mit Regisseurin Barbara Wallbraun und zwei Protagonistinnen aus dem Dokumentarfilm. (Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Queeres Brandenburg und dem Dachverband Lesben & Alter e. V. statt.)

Gefördert vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Trailer: https://vimeo.com/383949453

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Volkshochschule Frankfurt (Oder).

Um telefonische Anmeldung wird gebeten unter 0335-54 20 25 oder www.vhs-frankfurt-oder.de

FR, 26. November, 17 Uhr Ausstellungseröffnung

„Es duftet unter dem Tannenbaum – Produktkommunikation der Kosmetikbetriebe der DDR“

17.00 Uhr Ausstellungseröffnung

Begrüßung: Dr. Tim S. Müller, Museumsleiter, Museum Viadrina

Einführung in die Ausstellung: Sandro Welsch, Leiter des Europäischen Flakonglasmuseums Kleintettau

Anschließend: Führung durch die Ausstellung

Musikalische Umrahmung durch Musikschülerinnen und Musikschüler der Musikschule Frankfurt (Oder). Imbiss.

„Seerose“, „Blütentraum“ oder auch „Alt Frankfurt“ sind die verlockenden Namen der Seifen, die bis 1960 im Werk „Oderna“ in Frankfurt (Oder) produziert wurden. Gut möglich, dass sich das eine oder andere Stück aus heimischer Produktion auch unter ihrem Tannenbaum wiederfand!

1960 erfolgte die Umrüstung des Seifenwerkes auf die Gummiproduktion und die Einstellung der Kosmetikherstellung. Damit ereilte das Frankfurter Werk viel früher jenes Schicksal, das ab 1972 den meisten Kosmetikproduzenten widerfuhr – eine grundlegende Zäsur in Form der Verstaatlichung bis hin zur Betriebsschließung. Allerdings übertraf der Bedarf an Kosmetikerzeugnissen in der DDR die Produktion bei weitem. Besonders der Rohstoffmangel machte den Herstellern schwer zu schaffen.

Die Sonderausstellung, die vom Europäischen Flakonglasmuseum im fränkischen Kleintettau erarbeitet wurde, zeigt original gefüllte und verpackte Flakons „Made in GDR“. Ergänzt wird die Ausstellung durch zeitgenössische Werbung, Prospekte und Zeitschriften.

Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Europäischen Flakonglasmuseum in Kleintettau.

Um Anmeldung wird gebeten unter: anmeldung@museum-viadrina.de oder 0335-401 56 0

MO, 29. November, 15 + 17 Uhr HEUREKA

Immer am ersten Advents-Montag um 15.00 und 17.00 Uhr erleben Sie Musikinstrumente zum Staunen! Sven Loichen und Falk Höhna heben Schätze aus der Reka-Sammlung. Die Raritäten werden auf amüsante Art präsentiert und virtuos zum Klingen gebracht. Dazu gibt es Anekdoten, abenteuerliche Geschichten und Blicke hinter die Kulissen des Showgeschäfts. Junge Überraschungsgäste setzen musikalische Akzente. Wenn Sie die Künstler hautnah erleben und ihrem virtuosen Spiel lauschen, könnten auch Sie rufen: „HeuReka – es klingt!“

Sven Loichen begrüßt Falk Höhna, Hornist am Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt (Oder). Die Veranstaltung widmet sich den meist golden schimmernden Waldhörnern und trägt den Titel „Verdrehte Töne“.

Kosten inkl. Kaffeegedeck: 12,00 EUR

Um Anmeldung wird gebeten unter: anmeldung@museum-viadrina.de

MI, 1. Dezember, 15:30 Uhr Kostenlose Führung

15.30 Uhr Kostenlose Führung durch die Sonderausstellung „Es duftet unter dem Tannenbaum“ mit Dr. Sonja Michaels

Um Anmeldung wird gebeten unter: anmeldung@museum-viadrina.de

MO, 6. Dezember, 15 Uhr Wir sagen 30X Tausend Dank!

Wir sagen 30xtausend Dank! – 30 Jahre Förderverein des Museums Viadrina e.V.

15.00 Uhr            Feststunde

Laudatio: René Wilke, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder)

Vor genau 30 Jahren gründete sich der Förderverein des Museums Viadrina e.V. Er ist bis zum heutigen Tag eine wichtige Stütze der Museumsarbeit und wird immer dann zum sprichwörtlichen „Helfer in der Not“, wenn es anspruchsvolle Ausstellungsprojekte und Ankaufsvorhaben umzusetzen gilt. Mit Hilfe des Fördervereins, aber auch vieler weiterer Spender und Sponsoren, konnte die Sammlung des Museums Viadrina in den vorangegangenen drei Jahrzehnten kontinuierlich weiterentwickelt werden. Wir möchten das 30-jährige Bestehen des Fördervereins des Museums Viadrina e.V. nutzen, um uns für das stete und stets hilfreiche Wirken des Fördervereins ganz herzlich zu bedanken. Im Anschluss an die Feststunde findet eine kurze Führung durch das Junkerhaus statt. Im Mittelpunkt stehen ausgewählte Exponate die durch die tatkräftige Unterstützung von Spendern und Sponsoren angeschafft werden konnten.

Um Anmeldung wird gebeten unter: anmeldung@museum-viadrina.de

DI, 14. Dezember, 11 Uhr + 15:30 Uhr

Führung durch Sonderausstellung mit Frau Dr. Michaels

Kosten: Individueller Eintritt zzgl. Führungsgebühr in Höhe von 2,00 EUR pro Person

Um Anmeldung wird gebeten unter: anmeldung@museum-viadrina.de